IMG_0135

Baujahr 2002
Hersteller / Typ VW / LT
Aufbau / Ausbau Eigen / Eigen
Leistung Kw / PS 80 /108
Gewicht (zGG) 3,5 t

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter einem Einsatzleitwagen (ELW) versteht man ein Fahrzeug, das der Führung und Koordinierung von taktischen Einheiten der Feuerwehr und ggf. anderer Hilfskräfte dient. Einsatzleitwagen finden neben der Feuerwehr auch in ähnlichen Bereichen, etwa dem Technischen Hilfswerk und Katastrophenschutzeinheiten, Verwendung.

Aufgaben

Der Einsatzleitwagen wird bei größeren Schadenslagen nachgefordert. Der Aufgabenbereich umfasst:
Koordination von größeren Einsätzen
Ansprechpartner für Leitstelle und Einsatzkräfte.

Kurzbezeichnung und Funkrufname

Die Kurzbezeichnung ELW steht für Einsatzleitwagen. Unter der Ziffer 1 versteht man die größe des Fahrzeugs. Eine 1 entspricht der größe eines Kleinbusses oder eines Transporters, wie er bei der Feuerwehr Wolfach zum Einsatz kommt. Der Funkrufname lautet "Florian Wolfach 1/11", im Rahmen eines Einsatzes "Florian Wolfach Einsatzleitung".

Ausrückeordnung

Der Einsatzleitwagen wird je nach Bedarf vom Einsatzleiter nachalarmiert. Im Rahmen der Überlandhilfe kann der ELW auch von Nachbarfeuerwehren über die Leitstelle Ortenau angefordert werden.

Das Fahrzeug kommt auch im Rahmen der Führungsgruppe Kinzigtal zum Einsatz. Hierbei ergänzen sich die beiden ELW 1 der Feuerwehr Haslach und Wolfach.

Feuerwehrtechnische Beladung

Das Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Wolfach ist im Heck mit einem Tisch und zwei gegeneinander ausgerichteten Sitzbänken ausgestattet. Die Beladung sieht vorwiegend Geräte zur Kommunikation und Führung von Einsätzen vor. Neben je zwei fest eingebauten 2-Meter und 4-Meter Funkgeräten steht zahlreiches Kartenmaterial zur Verfügung. Ein Whiteboard, ein Flipchart sowie einen Tisch und Sitzbankgarnitur können auch außerhalb des ELWs zur Einsatzkoordination verwendet werden. Zur Dokumentation und zum Nachschlagen steht ein Computer mit Drucker zur Verfügung, auf welchem eine Gefahrstoffdatenbank sowie Rettungskarten verfügbar sind. Des weiteren steht ein Pulverlöscher und Absperrmaterial zur Verfügung. Der notwendige Energiebedarf kann durch einen verlasteten Stromerzeuger ins Fahrzeug eingespeist werden.

  • IMG_0135

 

Schlachtfest Abt. Kinzigtal